9. Oktober, 16:00 Uhr:Theater Tempus fugit sucht Spieler/innen und Interviewpartner/innen
Ein Generationen übergreifendes Theaterprojekt zur sexuellen Revolution der 68er Bewegung
Das Jahr 1968 steht für eine Protestbewegung, die alles in Frage stellte: Der Protest richtete sich gegen die bestehende Ordnung und hinterfragte Macht, Gehorsam und Moral. Selbst das Private bleibt davon nicht verschont und unter dem Schlagwort der sexuellen Revolution wird das gesellschaftliche Zusammenleben bis in die Intimsphäre hinein politisiert Geschlechterrollen werden hinterfragt und die Kritik an männlicher Vorherrschaft in der Protestbewegung sind der Anstoß der nachfolgenden Frauenbewegung.

Das Jahr 1968 liegt 2018 fünfzig Jahre zurück.
Aber hat sie sexuelle Revolution wirklich stattgefunden?
Wie sind die Auswirkungen der Rebellion noch heute zu finden?
Und wie würden sich junge Menschen heute eine sexuelle Revolution wünschen?

Erstes Treffen am 9. Oktober von 16:00 bis 19:00 Uhr im
Theater Tempus fugit, Adlergäßchen 13, Lörrach